Rübenherbizide - stark gegen Unkraut, sanft zur Rübe!

Die Mittel-, Wirkstoff- und Aufwandmengenwahl bei den Rübenherbiziden ist stark von den Rahmenbedingungen abhängig. Sachverstand, eine genaue Wetterbeobachtung und Fingerspitzengefühl sind für den Erfolg entscheidend.

Die Aufgabe

Bereits 70-90 Gradtage nach der Rübensaat laufen die ersten Unkräuter wie Ehrenpreis, Hohlzahn, Kamille, Ausfallraps und Hederich auf und die 1. NAK steht an. Ziel ist die Rüben mit möglichst geringem Aufwand umwelt- und kulturschonend durch die kritische Phase (4-Blattstadium bis Reihenschluss) zu bringen. Mittelwahl und der Behandlungszeitpunkt orientieren sich am Unkrautspektrum und Entwicklungsstadium der Unkräuter.

Hintergründe & Wissen

Viele Anbauer verzichten in der 1. NAK schwer bekämpfbare Unkräuter wie Hundspetersilie, Bingelkraut, Raps, Vogel- und Flohknöterich, aus Angst vor Rübenschädigung, mit Debut zu bekämpfen. Dabei reagieren Rüben im Keimblattstadium auf Herbizide weniger empfindlich als im Stadium „2 oder 4 Laubblätter“. Geben Sie den „Problemunkräutern“ keine Chance sich über das Keimblatt hinaus zu entwickeln. Bereits 10g/ha Debut in der Herbizidmischung mit KANTOR Zusatz unterdrücken die Entwicklung oben genannter Unkräuter dermaßen, daß sie in den Folge - NAK´s rübenverträglich ausgeschaltet werden können. Generell ist eine Herbizidmaßnahme bei geschwächten Beständen (Frost, Frostgefahr, ...), starken Tag / Nacht Temperaturschwankungen (> 15/20 °C) und bei drohenden Starkniederschlägen zu vermeiden.

Die Lösung - System agroplanta

KANTOR 0,15% alle NAK´s

+ Nutri-Phite Magnum S: NAK2 0,5 l/ha + NAK3 1,5 l/ha


Aufwandmenge

KANTOR 0,15%

= 150 ml / 100 l Wasser

+ Nutri-Phite Magnum S

    NAK2 0,5 l/ha

    + NAK3 1,5 l/ha

Verbessert Wasserqualität
und Mischbarkeit

Verbessert Anhaftung;
Tauspritzung möglich

Optimiert Benetzung,
Wirkstoffaufnahme

Erhöht Vitalität und
Widerstandsfähigkeit

Fördert Wachstum;
Wurzelwachstum

Steigert Ertrag
und Qualität


KANTOR auf einen Blick

das All-in-One Additiv!

KANTOR - wenn Lösungen gefragt sind:

  • für perfekte Wirkstoff - Leistung
  • sehr kulturverträglich
  • umweltfreundlich

KANTOR - ist der ideale Mischpartner für:

  • Pflanzenschutzmittel (Herbizide - Ausnahme „Abbrenner“,
  • Fungizide, Insektizide, Wachstumsregler)
  • Blattdünger (Ausnahme AHL)
  • Beizmittel zur Feinstaubreduktion

Nutri-Phite Magnum S auf einen Blick

Biostimulator - Erfolg düngen!

Nutri-Phite Magnum S, der multifunktionale Blattdünger, aktiviert den Sekundär-Stoffwechsel zur Optimierung der Erträge. Nutri-Phite Magnum S hat in der Praxis seine hervorragende Verträglichkeit und Mischbarkeit bewiesen und ist mit den gebräuchlichen Pflanzenschutz- und Blattdüngemitteln mischbar. Bei der gemeinsamen Ausbringung mit Pflanzenschutzmitteln ist zuerst das Pflanzenschutzmittel entsprechend seiner Anwendungshinweise zuzugeben, danach Nutri-Phite Magnum S.
Eine Mischung mit fungiziden Kupferspritzmitteln wird nicht empfohlen.

 

Weitere Deitails lesen Sie hier ...


Fakten, Fakten, Fakten ... unsere Broschüren zum Download

Der Erfolg beginnt im Detail. In unseren Broschüren sind Anwendung und Exaktversuche präzise beschrieben.
Lesen Sie unsere Broschüren - und Sie wissen mehr!

Ackerbau

Ackerbaubroschuere 2018

In unserer neu aufgelegten Ackerbaubroschüre 2018 finden Sie viele Anregungen Ihren Pflanzenbau zu optimieren.

Beiztechnologie

CUSTOSEM

CUSTOSEM - Unser Bestes für Ihre Saat zum Download.